Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

INSTANDSETZUNG / SANIERUNG VON ORTSSTRAßEN UND WIRTSCHAFTSWEGEN 2018

Auch im Jahr 2018 wurden in der Gemeinde Schöppingen wieder verschiedene Straßensanierungs-maßnahmen durchgeführt. Darüber hinaus erfolgten die immer wiederkehrenden Unterhaltungsmaßnahmen wie Banketten schneiden und fräsen, Aufschlichten von Wallhecken, Freischneiden von Sichtdreiecken usw. sowie Reparaturarbeiten durch den Bauhof der Gemeinde Schöppingen.

____________________________________________________________________________________________________________

 Deckenerneuerung auf innerörtlichen Straßen

Der Straßen-, Rad- und Wirtschaftswegebauausschuss des Rates der Gemeinde Schöppingen hat nach einer Ortsbesichtigung in seiner Sitzung am 14.03.2018 beschlossen, in diesem Jahr folgende Teilstrecken zu sanieren:

·       Straße „Im Haltebrock“,
von der Sanierung aus 2015 bis zum Wendehammer einschließlich beider Stichstraßen

 

·       Lerchenstraße,
vom Krümmlingsweg bis zur Münsterstraße

 

·       Schulstraße,
von der Wallstraße bis zur Schlesier Straße

 

·       Mühlenstiege,

vom Rosenweg bis zum Tulpenweg

 

·       Straße „Hagen“,
von der Einmündung „Auf der Ried“
bis zur Einmündung „Schützenstraße“

 

Die Mühlenstiege und der Hagen waren vom Straßen-, Rad- und Wirtschaftswegebauausschuss bereits in 2017 für eine Sanierung vorgesehen worden. Auf Grund einer größeren Baumaßnahme am Tulpenweg sowie Differenzen mit der seinerzeit beauftragten Straßenbaufirma wurde die Sanierung dieser beiden Straßen auf 2018 verschoben.

Da sich nach dem Fräsen der vorhandenen Fahrbahndecken in Teilbereichen der vorgenannten Straßen ein schlechter Unterbau zeigte, musste zunächst ein Baugrundgutachten durchgeführt werden, um ein entsprechendes Sanierungskonzept zu erstellen. Dieses führte zu Verzögerungen in der Bauausführung.

Die Gemeinde Schöppingen bedankt sich auf diesem Weg für das verständnisvolle Verhalten der Anlieger.

Der Auftrag für die Sanierung der Ortsstraßen wurde nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung an die Fa. Heitkamp & Hülscher aus Stadtlohn vergeben. Die Straßenbauarbeiten sollen Anfang Dezember 2018 abgeschlossen sein. Die voraussichtlichen Baukosten werden sich auf ca. 150.000 € belaufen.

Der Straßen-, Rad- und Wirtschaftswegebauausschuss hatte in seiner Sitzung ebenfalls beschlossen, in diesem Jahr auch wieder Gehwege (Bürgersteige) zu sanieren.

Nachdem im letzten Jahr der Gehweg an der Münsterstraße (vom Antoniusweg bis zum Einmündungsbereich der Bonner Straße) neu gepflastert worden ist, soll in diesem Jahr der Bürgersteig am Antoniusweg sowie an der Bonner Straße (linke Seite) saniert werden.

Diese Gehwege dienen bei Beerdigungen als Zuwegung zum Neuen Friedhof. Die Pflasterarbeiten werden im Dezember 2018 von der Fa. Galabau Herbert Pieper durchgeführt. Die Baukosten betragen ca. 15.000 €.


Fräsarbeiten Lerchenstraße
Fräsarbeiten Lerchenstraße
Asphaltierung Wendehammer „Im Haltebrock“

Deckenverstärkung verschiedener Wirtschaftswege

Die von der Verwaltung vorgeschlagenen Wirtschafts-wege wurden von den Mitgliedern des Straßen-, Rad- und Wirtschaftswegebauausschusses am 14.03.2018 vor Ort besichtigt.
In der nachfolgenden Sitzung im Rathaus der Gemeinde Schöppingen wurde dann einstimmig beschlossen, nachfolgende Wege mit einer 6 bis 8 cm starken bituminösen Tragdeckschicht zu verstärken:


·         Ab Weg nach Pohlkemper, Ebbinghoff 22,
bis zum Kapellenweg,
Länge ca. 255 m

·         Weg vom Krümmlingsweg (Ende der Bebauung) bis Pohlkemper, Ebbinghoff 22,
Länge ca. 522 m

·         Weg von der Querstraße bei Roters,
Kirchspiel Eggerode 2, bis zur Querstraße bei Wienker, Heven 9,
Länge ca. 618 m

·         Weg in Heven, Verlängerung der Sanierung aus 2017, von der Querstraße bei Südfeld, Heven 71, bis Hesselt’s Kotten, Heven 28b,
Länge ca. 605 m

·         Weg von Bils, Ramsberg 25, bis zur Querstraße Richtung Berghaus, Ramsberg 35 (Teilstück),
Länge ca. 497 m

·         Weg bei Böckers, Ramsberg 32a, von der L 570
bis zum Privatweg Richtung Lindhaus,
Länge ca. 175 m

·         Weg auf dem Ramsberg, von Lindhaus,
Ramsberg 32, bis zur Einfahrt Richtung Kestermann,
Länge ca. 570 m

·         Weg von der L 570 bis Schultewolter,
Ramsberg 82,
Länge ca. 595 m

·         Weg auf dem Ramsberg,
von der Kapelle Koppel bis zur Koppelstraße,
Länge ca. 199 m

·         Weg in Heven, von Volmer, Heven 56,
bis Leutermann, Heven 58,
Länge ca. 359 m

·         Weg in Heven, von Volmer-Graes, Heven 54,
bis zur Querstraße bei Leutermann, Heven 58 (Teilstück),
Länge ca. 176 m


Die Deckenverstärkung der vorgenannten Wirtschaftswege wurde nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung durch die Fa. Tuitjer GmbH & Co. KG aus Mettingen im Oktober/November 2018 ausgeführt.


Die Baumaßnahme ist noch nicht schlussgerechnet. Die voraussichtlichen Baukosten für die Instandsetzung der Wirtschaftswege belaufen sich auf ca. 237.000 €.

Asphaltarbeiten
Bankettarbeiten