Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

Pflegende Angehörige - Infos der Verbraucherzentrale

Antworten auf häufige Fragen rund um die zeitlich begrenzten Regelungen zur Corona-Pandemie in der Pflege hat die Verbraucherzentrale NRW unter www.pflegewegweiser-nrw.de zusammengefasst.

So gilt z.B. bis 30. September 2020:

1) Kurzzeitige Arbeitsverhinderung: Beschäftigte können bis zu 20 Tage, statt wie bisher 10 Tage, für die häusliche Pflege eines nahen pflegebedürftigen Angehörigen von der Arbeit fernbleiben. Voraussetzung ist, dass eine anderweitige Versorgung nicht möglich ist.
Die kurzzeitige Arbeitsverhinderung dem Arbeitgeber vor Inanspruchnahme angezeigt werden. Bereits genutzte Arbeitstage werden von den 20 Tagen abgezogen.

2) Pflegeunterstützungsgeld: Das Pflegeunterstützungsgeld wird auch bis zu 20 Arbeitstage als Lohnfortzahlung (90 % des Netto-Lohns) von der Pflegekasse des pflegebedürftigen Angehörigen gezahlt, sofern der Arbeitgeber während der kurzzeitigen Arbeitsverhinderung kein Entgelt zahlt. Hierzu muss ein Antrag an die Pflegekasse gestellt werden.

Aktuelle Meldungen

30.10.2020

Wichtige Informationen zum aktuellen Corona-Infektionsgeschehen

Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens auch in Schöppingen, schließt die...

> lesen


30.10.2020

Die Gemeinde Schöppingen sucht Verstärkung

Die Gemeinde Schöppingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Verwaltungsfachangestellte/n...

> lesen


30.10.2020

Nacht der Ausbildung am 05. Nov. als offenes Angebot abgesagt - digitale Lösung via Azubi-Dating-Portal

Die Kommunen im Kreis Borken sind sich einig: Die Nacht der Ausbildung am 05. November (Donnerstag)...

> lesen


weitere Meldungen

Links

BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland
BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland