Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

08.01.2021

Aktuelle Gebühren und Steuern in der Kommune für 2021

Mit Beginn des neuen Jahres haben sich die Gebühren für die kommunalen Dienstleistungen verändert.

Die Ausgleichsrücklage für Schmutz- und Niederschlagswassergebühren sei aufgebraucht, erklärte Bürgermeister Franz-Josef Franzbach zur Ratssitzung der Gemeinde am 14. Dezember 2020. Eine Gebührenerhöhung sei notwendig und könne über den Haushalt nicht aufgefangen werden. Seit Beginn des neuen Jahres ist der Betrag pro Kubikmeter Schmutzwasser von 2,34 Euro auf 2,66 Euro gestiegen. Die angepasste Gebühr bewegt sich in etwa auf dem Niveau des Haushaltsjahres 2011 mit damals 2,63 Euro. Der Kubikmeter Niederschlagswasser hat sich um zwei Cent erhöht und kostet nun 0,32 Euro pro Quadratmeter versiegelte Fläche.

Auch die Gebühren für die Müllentsorgung wurden angepasst. Eine Preissteigerung betrifft die Kombi-Gebühr für die Bio- und Restmülltonnen und variiert in den Größen der Abfallbehälter. Für die Papiertonnen sinken die Gebühren. Das Entgelt für die zusätzliche Biotonne bleibt unverändert. Für eine durchschnittlich vierköpfige Familie bedeutet das unter dem Strich eine minimale Gebührenersparnis im Jahr.

Hier geht's zur Übersicht:
https://www.schoeppingen.de/verwaltung-politik/abfallbeseitigung/

Im Bereich der Steuern ändert sich für die Schöppinger Bürger nichts: Die Hebesätze für die Grundsteuern A und B sowie die Gewerbe- und die Hundesteuer bleiben auf dem Stand des Vorjahres.


Bildnachweis: Manfred Richter / Pixabay
 


Links

BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland
BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland