Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

09.09.2020

Kulturhalle KRAFTWERK wird am Sonntag (13.09.) zum Wahlstudio

Eine rege Wahlkampfzeit nähert sich dem Ende: Am kommenden Sonntag (13. September) werden in NRW die Kommunalpolitiker der Städte, Gemeinden und Kreise gewählt. Zwischen 8 und 18 Uhr öffnen die Wahllokale für die Stimmenabgabe. Danach wird es spannend: Welche Männer und Frauen vertreten für die kommenden fünf Jahre die Interessen der Bürger? Welche Kandidaten besetzen zukünftig die Ämter der Bürgermeister und Landräte?

Für die Schöppinger wird die Kulturhalle „Kraftwerk“ zum Wahlstudio. Ab 18 Uhr können interessierte Bürger dort die Ergebnisse der Wahlen live über eine Leinwandpräsentation mitverfolgen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber die Anzahl der Sitzplätze ist auf Grund der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen begrenzt. Das rechtzeitige Erscheinen ist somit von Vorteil. Das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes außerhalb des Platzes und die Registrierung der Kontaktdaten aller Besucher wird vorausgesetzt.

Insgesamt sind für die Kommunalwahl 2020 in Schöppingen 5.607 Personen wahlberechtigt, zur Kommunalwahl 2014 waren 5.532 Personen erfasst. In diesem Jahr haben bereits etwa 21 Prozent der walberechtigten Bürger (Stand 08. September 2020) die Briefwahl beantragt; im Jahr 2014 lag die Wahlbeteiligung per Brief bei 12,87 Prozent.

Die Ergebnisse zur Kommunalwahl 2020 in Schöppingen können am Wahlabend zudem live über die aktuellen Meldungen auf der Homepage der Gemeinde Schöppingen mitverfolgt werden. www.schoeppingen.de

Foto:
Das Wahlteam hatte im Vorfeld alle Hände voll zu tun: (v.l.) Wahlleiter Franz-Josef Gausling, Fabian Wellers, Klaus Potthoff, Thomas Finnah und Franca Terhaar


Links

BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland
BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland