Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

13.05.2020

Auf Neuinfektionen mit dem Corona-Virus schnell reagiert

Noch vor einer Woche hatte Schöppingen in der Statistik der mit dem Corona-Virus Infizierten einen Rückgang auf Null zu vermelden, nun ist die Zahl der Neuinfektionen am Montag auf zwölf gestiegen. Vorausgegangen war der Test aller Mitarbeiter der fleischverarbeitenden Unternehmen in der Gemeinde am vergangenen Samstag. Positiv getestet und mit Wohnsitz in Schöppingen wurden elf Mitarbeiter des Zerlegebetriebes Boeser und ein Mitarbeiter der Firma Tummel.

Das Ordnungsamt der Gemeinde reagierte nach der Bekanntgabe der Testergebnisse durch das Kreisgesundheitsamt Borken am Montagnachmittag umgehend: Zwei Mitarbeiter der Ordnungsbehörde und ein Dolmetscher überbrachten bis in die Abendstunden die Verfügungen zur angeordneten häuslichen Quarantäne zunächst mündlich. „Alles musste schnell gehen, um eine weitere Verbreitung des Virus zu vermeiden“, so Bürgermeister Franz-Josef Franzbach. Am Dienstag wurden die schriftlichen Anordnungen alle persönlich zugestellt. Die mit dem Corona-Virus Infizierten und deren Kontaktpersonen reagierten ruhig und einsichtig.

Insgesamt sind 37 Personen von der Quarantäne-Anordnung betroffen. Bei den Kontaktpersonen ersten Grades handelt es sich um Familienangehörige und Mitbewohner der Wohngemeinschaften. „Es liegen offensichtlich keine Überbelegungen in den Wohnungen vor“, betont die Ordnungsbehörde.

Die Einhaltung der strengen Auflagen zur häuslichen Quarantäne wird regelmäßig durch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes geprüft. Die Betroffenen dürfen in den nächsten 14 Tagen das Haus nicht verlassen und müssen ein Fiebertagebuch führen. Bis auf eine Ausnahme sind aktuell alle Infizierten und deren Kontaktpersonen symptomfrei. Die Versorgung der Betroffenen ist gesichert. „Wir haben die Situation gut im Griff“, ist sich Franz-Josef Franzbach sicher.


Links

BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland
BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland