Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

18.09.2018

Eröffnung der Kulturhalle "KRAFTWERK" am 15.09.2018

Foto: Susanne Menzel

Nach erfolgreicher Umbauphase der ehemaligen Halle Hüntemann fand am Samstag, 15.09.2018, die offizielle Einweihung und Eröffnung der neuen Kulturhalle "KRAFTWERK" statt.

Bürgermeister Franz-Josef Franzbach begrüßte die zahlreichen Ehrengäste sowie Schöppinger Vereinsvertreter/innen und weiteren Gäste aus nah und fern zur ersten offiziellen Veranstaltung. 

Landtagsvizepräsidentin Angela Freimuth (MdL FDP), eigens aus Düsseldorf angereist, sprach ein Grußwort und gratulierte der Gemeinde Schöppingen zum gelungenen Bauprojekt. Regierungspräsidentin Dorothee Feller von der Bezirksregierung Münster übermittelte in ihren Grußworten ebenfalls die herzlichsten Glückwünsche zum gelungenen Regionale-Projekt 2016. Frau Feller ist zugleich 1. stellv. Vorsitzende des Fördervereinsvorstandes der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen und im Stiftungsrat des Künstlerdorfes vertreten und somit gut vertraut mit der überregional arbeitenden Stiftung. Dipl.Ing. und Architekt Ulrich Bock schloss sich für das Architekturbüro BockNeuhausPartner diesen Glückwünschen an. Sein Büro hatte beim Architektenwettbewerb den Zuschlag erhalten und somit die gesamte Planungs- und Umbauphase begleitet.

Die Festrede hielt Univ.Prof. Frank R. Werner, Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW und seit vielen Jahren Schöppinger. Der in unmittelbarer Nachbarschaft zum KRAFTWERK wohnende Prof. Werner hat bereits im Rahmen des Architekturwettbewerbs bei der Findung des richtigen architektonischen Entwurfs für die Halle maßgeblich mitgewirkt. "Die unabdingbare Kraft der Mitte bildet die Klammer, die die Siedlungsstrukturen am Rande zusammenhält. Die Mitte gibt den Ausschlag über den Zustand der Kommunen. Und diese Mitte hat in Schöppingen mit der Kulturhalle "KRAFTWERK" einen weiteren Glanzpunkt erhalten. Hier wurde das Kunststück geschafft, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu vereinen", so Prof. Werner.

Pfarrer Thomas Diedershagen von der Kath. Kirchengemeinde St. Brictius und Pfarrer Olaf Goos von der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde segneten anschließend die Halle ein, bevor sich Bürgermeister Franzbach in seinen Schlussworten bei allen bedankte.

Sein besonderer Dank galt auch der Bigband der Freiwilligen Feuerwehr Schöppingen, neuerdings kurz "Vechte-Sound" genannt, unter der Leitung von Alexander Cordts. Mit schwungvoller Musik beeindruckte die Band die Festgesellschaft und trug damit zu einer gelungenen Veranstaltung bei.

 

 

 


Aktuelle Veranstaltungen

Seniorengemeinschaft Schöppingen


Alleinstehende Frauen

Links

BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland
BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland