Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

07.01.2021

Breitbandversorgung im Außenbereich fast fertiggestellt

Die Vechtegemeinde ist auf der Zielgeraden: Die Arbeiten für den Breitbandanschluss im Außenbereich sind fast abgeschlossen. Seit dem ersten Spatenstich sind zwei Jahre vergangen. Von den insgesamt 365 geplanten Hausanschlüssen waren im Dezember des vergangenen Jahres 359 Anschlüsse fertiggestellt. Der Anschluss der letzten sechs Haushalte soll im Januar erfolgen. Dann wird die Kommune ihre Projektarbeiten fristgerecht beenden. Die gesamte Inbetriebnahme des Netzes durch den Betreiber, Epcan GmbH aus Vreden, ist für das erste Quartal dieses Jahres geplant. Die bereits fertig gestellten Anschlüsse sind zum Großteil schon aktiviert.

Für die Verlegung der Rohre mit den Glasfaserkabeln waren Tiefbauarbeiten über 60 Kilometer Strecke notwendig.

Statt Glasfaser nutzen aktuell 27 der 359 Haushalte die schnelle Internetverbindung über Richtfunk. Diese Technik wird eingesetzt, wenn die Entfernung des Standortes zur nächsten Vermittlungsstelle zu groß und die Verlegung einer komplett neuen Rohrtrasse zu unwirtschaftlich ist. Im Schöppinger Außenbereich unterstützen mehrere Richtfunkverteiler die Alternative zur Glasfaserleitung.

Das Projekt „Breitbandausbau im Außenbereich“ wird über Mittel der Europäischen Union und des Landes Nordrhein-Westfalen zu gleichen Teilen mit insgesamt 90 Prozent gefördert. In Schöppingen betragen die Gesamtausgaben etwa zwei Millionen Euro; daran beteiligt sich die Kommune mit etwa 200.000 Euro. Für Bürgermeister Franz-Josef Franzbach ist das Projekt zukunftsorientiert. „Diese Investition war die richtige und eine sehr gute Entscheidung. Die flächendeckende Breitbandversorgung in Schöppingen ist nun ein großes Plus für unsere Infrastruktur“, so der Verwaltungschef.

Der Anschluss an das Glasfasernetz in den Ortskernen von Schöppingen und Eggerode sowie der Gewerbegebiete Süd und Nord erfolgte bereits im Zeitraum 2015/16 durch die Deutsche Glasfaser.

Foto: Am 7. Dezember 2018 startete das Projekt: (v.l.) Bernd Rose (Baufirma Grethen), Bautechniker Ulrich Koers, Gerd Gevering (Epcan) und Bürgermeister Franz-Josef Franzbach / Foto: WN / Rupert Joemann


Links

BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland
BuBiM - Bus und Bahn im Münsterland