Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

30.03.2017

Mit SchnellBus S70 und Faltrad in den Frühling starten

Foto: RVM

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen – im Frühling für viele ein Zeichen, kurze Wegstrecken nicht mehr mit dem Pkw, sondern alternativ mit dem Fahrrad zu überbrücken. Deshalb präsentieren jetzt die Gemeinde Schöppingen und die Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) ein Faltrad „zum Anfassen“ im Foyer des Rathauses.
 
„Jeder Bürger, der das Rathaus besucht, kann sich das Faltrad „livehaftig“ anschauen und von seinen Vorzügen überzeugen“, so Bürgermeister Franz-Josef Franzbach. „Dieses Angebot richtet sich speziell an alle Schöppinger Abo-Kunden und solche, die es noch werden möchten. Mit dem Faltrad können gerade die "letzten Meter" zur Starthaltestelle in Schöppingen bzw. auf der Weiterfahrt von der Ausstiegshaltestelle zum Ziel überbrückt werden“, erläutert Michael Klüppels, Leiter des RVM-Verkehrsmanagements, das Prozedere. Der Einzugsradius der Bushaltestellen werde dadurch deutlich erweitert.

Abo-Kunden erhalten als regelmäßige ÖPNV-Nutzer die Möglichkeit, für "kleines Geld" (9,90 Euro pro Monat) das Faltrad bei einem lokalen Fahrradhändler in Schöppingen gegen Vorlage ihres Kunden-Abonnements zu mieten, eine Wartung pro Jahr versteht sich dabei inklusive. Neukunden, die jetzt erstmalig ein Abo abschließen, können das Faltrad sogar drei Monate lang kostenlos testen.

Das Handling ist schnell und unkompliziert: In 25 Sekunden lässt sich das rund 12 kg schwere Faltrad auf Einkaufstaschengröße zusammenklappen. Daneben verfügt es über einen Nabendynamo, Kettenschutz, Gepäckträger und eine 3-Gang-Nabenschaltung.

Da das zusammengefaltete Fahrrad als Gepäckstück gilt, kann es kostenlos im SchnellBus transportiert werden.

Weitere Information zur Vermietung erteilt die RVM telefonisch unter 0 25 63/93 06 45 oder per E-Mail unter Astrid.Herdering@rvm-online.de.

 

 


Aktuelle Veranstaltungen

29.06.2017 Seniorennachmittag

Seniorengemeinschaft St. Antonius Gemen


Landfrauen

Links