Hier beginnt die Nebennavigation

Hier beginnt die Hauptnavigation Ebene 2

Sekundarschule Horstmar-Schöppingen

Die Verbundschule des Schulzweckverbandes Horstmar-Schöppingen hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt und ist zu Beginn des Schuljahres 2014/2015 zu einer Sekundarschule gereift. Nach dem Beschluss der Verbandsversammlung vom 25.09.2013 hat die Bezirksregierung Münster mit Verfügung vom 06.02.1014 die Umwandlung der Verbundschule in eine teilintegrierte Sekundarschule genehmigt. Damit ist eine dauerhafte Lösung für eine weiterführende Schule vor Ort gefunden worden . Die Schülerzahl ist im aktuellen Schuljahr 2014/2015 auf über 600 gestiegen. Um eine Übersicht über die Entwicklung der Schülerzahlen zu erhalten klicken Sie hier.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Sekundarschule doch hier.

Foto: Anne Alichmann

Kontaktdaten

Sekundarschule des Schulzweckverbandes Horstmar / Schöppingen
Bergstiege 6, 48624 Schöppingen
Tel.:          0 25 55 / 93 91 0
Fax:          0 25 55 / 93 91 20
Email:      sekretariat@verbundschule.com
Internet:   www.sk-horstmar-schoeppingen.de

Schulleitung:
Schulleiter Herr Hubertus Drude
Stv. Schulleiter Herr Wilhelm Münch


Wirtschaft & Schule als Partner in Schöppingen

Die Gemeinde Schöppingen möchte zudem auf das Netzwerk Wirtschaft & Schule als Partner in Schöppingen hinweisen.

Inspiriert von der Idee des Telgter Modells leitete die Bezirksregierung Münster das WSP-Informationsportal (WSP = Wirtschaft und Schule als Partner) im Jahr 2010 ab. Das Telgter Modell ist somit zum "Exportschlager" geworden und bereits viele Kommunen und Gemeinden über den Regierungsbezirk Münster hinaus haben somit das Netzwerk zwischen Schule und Wirtschaft vor Ort aufgebaut.

Das Netzwerk in Schöppingen hat sich folgende Ziele gesetzt:

  • Schüler sollen möglichst viele Berufe kennen lernen und Kontakte zu Firmen aufbauen, bevor sie ihre Berufswahl treffen (müssen)
  • verschiedene Firmen mit unterschiedlichen Ausbildungsberufen stellen interessante Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zur Verfügung
  • die Vielzahl unternehmerischer Angebote, die positive Haltung und gute Vernetzung im Projekt ermöglicht allen Schülern, auch solchen mit Förder- oder Integrationsbedarf, berufliche Chancen
  • die Zusammenarbeit mit den Firmen bezieht sich auf möglichst alle Schulfächer und beginnt auch schon in der Grundschule
  • die Aktionen finden sowohl in der Schule als auch in den Unternehmen statt
  • Lehrerinnen und Lehrer erhalten verstärkt Kenntnis der Berufswelt vor Ort, um Aktionen zielgerichtet in Unterrichtsinhalte einplanen zu können
  • Eltern werden integriert in die Informationen über berufliche Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten und deren Voraussetzungen vor Ort

Aktuelle Meldungen

07.06.2017

Regierungspräsident Prof. Dr. Klenke besucht Schöppingen

Herr Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke (rechts) besuchte am 07. Juni 2017 die...

> lesen


30.05.2017

Ruprecht Polenz, MdB a.D. aus Münster, zu Gast in Schöppingen

Ruprecht Polenz, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde und ehemaliger...

> lesen


22.05.2017

Sekundarschüler erhalten Klimaschutzpreis 2016

Gemeinsam mit Innogy-Kommunalbetreuerin Monika Schürmann (vorne rechts) übergab Bürgermeister...

> lesen


weitere Meldungen

Aktuelle Veranstaltungen

29.06.2017 Seniorennachmittag

Seniorengemeinschaft St. Antonius Gemen


Landfrauen

Links